Die neue Art der Opferkerzen

Der Umwelt zu liebe

Vorteile

Keine Anschaffungskosten von teuren Opferständern erforderlich,eine schöne Keramikschale mit Sand ist ausreichend.
Orthodoxenkerzen sind platzsparend und können den Gläubigen in der Kirche in einem Holzkästchen dargeboten werden.
Kaum Rußentwicklung durch kleine Flamme und kurze Brenndauer (je nach Kerzengröße von einer bis drei Stunden).
Wenig Lagerraum nötig da ca.1.500 Stück den gleichen Platz beanspruchen wie 300 herkömmliche Opferlichter.
Preislich kaum ein Unterschied zu herkömmlichen Opferlichter, je nach Kerzengröße.
Keine Abfallproblematik und kein Plastikmüll !! Da nach dem Abbrand der Kerzchen nur etwas Wachs im Sand zurückbleibt.
Das Restwachs mit etwas Sand, kann man sorglos dem Hausmüll überlassen, dies ist aber nur verschwindend wenig.
Geringer Arbeitsaufwand, da das Wegräumen der ausgebrannten Opferlichterdhüllen entfällt.
Die Annahme der Opferkerzen liegt deutlich besser als beim Opferlicht. Mehrere Teste haben ergeben, dass die Gläubiger der Opferkerze dem Opferlicht den Vorzug gegeben. Dies verspricht eine bessere Einnahmequelle unserer Kirchen.

Fazit: Probieren Sie es einfach aus.

Die Orthodoxenkerzen sind bei uns in mehreren Ausführungen erhältlich:

Größe Farbe Stückzahl (Karton)

220/8 mm Elfenbein/Natur-gelb 200 Stück OP-220-08

300/8 mm Elfenbein 400 Stück OP-300-08

230/10 mm Elfenbein/Natur-gelb 150 Stück OP-230-10

280/10 mm Elfenbein/Natur-gelb 350 Stück OP-280-10

Da wir die Oethodoxenkerzen selbst herstellen, sind auch andere Größen realisierbar. Stückzahlen und Preise sind bei uns zu erfragen.